Overwatch: 5 einfachste Charaktere zum Haupt-As (& 5, die nur für Profis sind)

Einer der coolsten Aspekte von Overwatch - seine Fülle an sehr unterschiedlichen Helden - kann auch einer der abstoßendsten und einschüchterndsten sein.

Mit über 30 spielbaren Helden, die jetzt die ständig wachsende Aufstellung abrunden, kann es schwierig sein zu entschlüsseln, welche zu Ihrem Spielstil passen und welche insgesamt eine einfachere Erfahrung bieten. Es kann auch schwierig sein zu bestimmen, was zurückgehalten und den Profis überlassen werden soll, oder zumindest beiseite zu legen, bis Sie eine Tonne mehr Erfahrung gesammelt und einige Stunden mehr protokolliert haben.

Mit dieser Liste werden wir die Reihe der OW- Helden sortieren und herausfinden, auf welche 5 sich die Hauptauswahl am einfachsten konzentrieren lässt. Wir werden auch 5 weitaus schwierigere Optionen behandeln, die das größte Potenzial für Profis und weitaus geübte Spieler bieten.

$config[ads_text6] not found

10 Einfach zu bedienen: D.Va.

Während dieser vielseitige, mobile Panzerheld in seiner Potenz etwas zurückgewählt wurde, ist D.va immer noch ziemlich effektiv und ziemlich einfach zu handhaben, solange Sie anständige Unterstützung hinter sich haben.

Es gibt eine Reihe von mechanischen Eigenschaften und Merkmalen, die D.va zu einer optimalen Wahl für diejenigen machen, die ihre Füße nass machen möchten, da sie einen ziemlich sicheren Panzer zum Herumspielen hat. Ihre Verteidigungsmatrix kann nicht nur hochgeworfen werden, um sich für ein paar Sekunden zu schützen, wenn die Dinge haarig werden, sondern sie kann auch mühelos herumfliegen, mächtige Mico-Raketen gegen Feinde spammen und Schüsse abgeben, ohne sie jemals neu zu laden. Ihre ultimative Selbstzerstörung kann verheerend sein, gewährt ihr aber bei richtiger Anwendung im Wesentlichen ein zusätzliches Leben.

Nur 9 Vorteile: Witwenmacher

Fairerweise kann Widows Scharfschütze einen Schlag einstecken und effektiv sein, selbst wenn Sie nicht der erfahrenste Overwatch- Spieler sind. Trotzdem müssen Sie ziemlich mechanisch geneigt sein und mit Fernschießen geübt sein, um das maximale Potenzial von Widowmaker zu erreichen. Ihre Betonung auf Sniping macht sie zu einer hochmechanischen Spielerin, aber normalerweise möchten Sie Kopfschüsse, was nicht einfach ist.

Aus diesem Grund sehen Sie in der Overwatch League in der Regel einige Witwenspieler an einem hohen Posten und landen einen verrückten Schuss nach dem anderen.

8 Einfach zu bedienen: Reaper

Sie können argumentieren, dass die langsame Bewegung von Reaper und die Schrotflinten aus nächster Nähe ein gewisses Maß an Geschicklichkeit und Lernen erfordern können. Die Tatsache, dass seine Shotties aus der Nähe verheerend stark sein können, gleicht seine mangelnde Effektivität auf lange Sicht aus. Zusammen mit dieser geben seine Wraith-Form und sein Schattenschritt Reaper Manövrierfähigkeit und können ihn geradezu undurchlässig erscheinen lassen, wenn er zeitlich weise ist.

Reaper hat sogar eine passive Fähigkeit, die ihn dazu bringt, nach erfolgreichen Treffern wieder gesund zu werden, was ihn zu einem mächtigen und überlebensfähigen DPS-Helden macht. Solange Sie viel Nahkampf mögen und gelegentlich Flankenmanöver ausführen können, ist dies ein solider Held, der ziemlich einfach zu handhaben ist.

Nur 7 Vorteile: Zenyatta

Zenyatta ist mechanisch einer der eigentümlichsten Helden und kann trotz seiner scheinbar nachlässigen Fähigkeit, im Laufe der Zeit herumzuschweben und Heilung hervorzurufen, täuschend knifflig sein. Seine Hauptaufgabe ist es, Ziele mit seiner Kugel der Zwietracht und der Kugel der Harmonie zu treffen. Während diese ziemlich passiv erscheinen, kann das richtige Timing und die richtige Platzierung diese zu Gunsten Ihres Teams ankurbeln und sogar die Art und Weise bestimmen, wie Kämpfe ablaufen.

Zen erfordert viel subtile Planung, Ressourcenzuweisung und ein allgemeines Bewusstsein dafür, wo sich jeder befindet. Wenn Sie in der Lage sind, möchten Sie auch anrufen, wohin Ihre Kugeln gehen, damit Ihre Teamkollegen ihre Angriffe entsprechend planen können. Nicht nur das, auch Zens Hauptwaffe kann sich wackelig anfühlen und schwer richtig zu zielen sein, und sein Nachladen ist etwas langwierig. Grundsätzlich möchten Sie wissen, was Sie mit diesem Omnic-Mönch machen.

6 Einfach zu bedienen: Moira

Vorausgesetzt, Ihre Teamkollegen sind nicht völlig über die Karte verstreut, kann Moira ein äußerst effektiver und einfacher Held sein, der sich fast zu Unrecht überfordert fühlt.

Grundsätzlich sind Sie im Geschäft, solange Sie Ihre Ressourcen ausbalancieren und sich optimal positionieren, wenn nicht sogar direkt im Spiel. Alles, was Moira auf Freunde und Feinde schleudert, kommt in Form von springenden Kugeln und Sprays, sodass Sie sich nicht mit mechanischer Präzision auseinandersetzen müssen. Ihre Fähigkeiten im Wirkungsbereich ermöglichen es ihr, ganze Gruppen von Spielern zu heilen und / oder zu beschädigen, was sie zu einer verheerenden Waffe und einer äußerst einfallsreichen Heilerin macht.

$config[ads_text6] not found

Nur 5 Vorteile: Sombra

DPS-Spieler können hart sein, da sie sehr schnell getötet werden können und neben dem präzisen Zielen oft eine gute Positionierung erfordern. Sombra besitzt nicht nur diese Eigenschaften, dieser Hacking-Zauber erfordert auch Kartenbewusstsein, Schnelligkeit und eine allgemeine strategische Denkweise, um wirklich das Beste aus ihr herauszuholen.

Mit Sombra haben Sie folgende Aufgaben: Hacken von Gesundheitspaketen, Navigieren auf der Karte, während Sie unsichtbar sind, flankieren feindliche Teams, Hacken von Gegnern und Knallen Ihres Ultimate genau zum richtigen Zeitpunkt (häufig synchronisiert mit anderen Ults). Sogar ihre Hauptwaffe ist zwar effektiv, erfordert aber einige ziemlich solide mechanische Fähigkeiten.

4 Einfach zu bedienen: Soldat 76

Die Fülle an Fähigkeiten, die Soldat besitzt, scheint ein bisschen überwältigend. Sie sind jedoch ziemlich einfach zu verstehen, und wenn Sie dies einmal getan haben, können Sie sie wirklich zu Ihrem Vorteil ausnutzen und mit diesem DPS-Helden schnell zu einer Bedrohung werden. Während Soldier mit einem Hitscan geliefert wird, der anständige Zielfähigkeiten erfordert, sollten seine Auslastung und Mechanik denjenigen sehr vertraut sein, die Ihre typischeren FPS wie Call of Duty gespielt haben .

Sein Sekundärfeuer, die Helix Rockets, sind ebenfalls überraschend stark und haben eine ziemlich große Verbreitung. Darüber hinaus gibt ihm seine Heilfähigkeit Überlebensfähigkeit und ermöglicht es Ihnen, effektiv solo zu spielen, ohne sich um die Koordination mit Ihren Heilern sorgen zu müssen. Soldat 76 dient als nette Einführung in die oft kniffligen, intensiven DPS-Charaktere.

Nur 3 Vorteile: Tracer

Dieser schnelle DPS hat eine enorm hohe Decke, aber einen brutal niedrigen Boden für diejenigen, die nicht wissen, was sie tun. Dies liegt daran, dass sie trotz ihrer Fähigkeit, sich auf der Karte zu bewegen, zurückzuspulen und sich zu verziehen, sehr verletzlich oder "matschig" ist. Ein guter Schlag von Brigittes Schild oder ein paar Schüsse von Reapers Schrotflinten, und es ist vorbei.

Die gute Nachricht ist, dass Tracer eine mächtige, bahnbrechende Waffe für erfahrene Spieler sein kann, die ein großes Kartenbewusstsein haben und sich mit ihren Pulspistolen auskennen. Die Sache ist - Tracer verlangt ein hohes Maß an Präzision, Wachsamkeit, Mechanik und allgemeinem Overwatch " Spielgefühl ". Sie müssen wissen, wen Sie an welchem ​​Punkt anvisieren müssen, wann Sie Blink / Recall verwenden müssen, wann Sie diese Impulsbombe werfen müssen usw.

2 Einfach zu pflegen: Barmherzigkeit

Dieser Engel der Barmherzigkeit ist in der Regel der "Soldat 76 der Unterstützungshelden", da er ein großartiger "Anfänger" für Spieler ist, die eine neue Rolle im Spiel ausprobieren möchten. Ihre Vielseitigkeit, Unabhängigkeit und allgemein leicht verständliche Mechanik machen sie in den meisten Szenarien zu einer sicheren und einfachen Wahl. Ihre Mitarbeiter setzen einen endlosen Strom von Heil- und Zielgruppen-Teamkollegen in einem bestimmten Bereich frei, sodass Präzision und mechanische Fähigkeiten im Grunde genommen kein Problem darstellen.

Mercys Selbstheilung, Wiederbelebung und die Fähigkeit, direkt auf Verbündete zu fliegen, machen sie auch zu einer findigen Heldin, mit der man leicht überleben kann. Das Beste daran ist, dass es eine gute Chance gibt, dass Sie die Chance haben, einiges mit ihr zu spielen, was reichlich Übung ermöglicht, da die Spieler dazu neigen, vor den Heilern auf die DPS-Spieler zu springen.

Nur 1 Vorteile: Genji

Wenn Sie Ihren Anteil an professioneller Overwatch gesehen haben, haben Sie wahrscheinlich einige großartige Genji-Spieler gesehen, die ein Spiel mit einer Menge Solo-Kills vollständig übernehmen können. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser schnelle und flinke DPS kann ihn bei richtiger Verwendung absolut zerreißen - aber das ist der schwierige Teil.

Ein großartiges Genji-Spiel zu spielen ist viel schwieriger als es aussieht, angesichts der seltsamen Verbreitung und der allgemeinen Mechanik seiner Shurikens sowie seiner niedrigen HP. Sie müssen ständig in Bewegung sein; Zum einen hüpfen, stürzen und klettern auf der ganzen Karte.

$config[ads_text6] not found

Sein Ult, Dragonblade, kann wirkungsvoll sein und 4 oder 5 Spieler auf einen Schlag zu Tode hacken. Aber noch einmal - das Problem besteht darin, dies richtig zu verwenden und richtig positioniert zu sein. Es ist allzu leicht, Dragonblade zu missbrauchen oder zu missbrauchen, was zu einem schnellen, abrupten Tod führen kann.

Empfohlen

Destiny 2 Erhöht die Droprate für Raid Exotic
2019
Pokemon Schwert und Schild: Wo man das seltene Pokemon Dreepy findet
2019
10 besten Switch-Spiele unter 10 US-Dollar
2019